Lektoren

Lektorendienste sind Laiendienste, die nach dem II.Vatikanischen Konzil seit etwa 38 Jahren im Wortteil der Eucharistie übernommen werden durften. Seitdem sind auch Frauen aktiv an der Gottesdienstgestaltung beteiligt. Heute sind es mehr Frauen als Männer, die diesen Dienst in St.Josef-Weißensee übernehmen.

Die 17 Lektoren unserer Pfarrgemeinde sind eine Gruppe innerhalb der Gemeinde, die einen Dienst für die anwesenden Besucher im Gottesdienst tun. Bei der Wahrnehmung ihres Dienstes an der Verkündigung sind sie allein am Lesepult. Sie tragen der versammelten Gemeinde das Wort Gottes vor und lesen laut die Fürbitten der Gemeinde. Das Wort Gottes ist der Bibel entnommen und wird in jeder Messe laut verkündet.

Die hl.Messe wird auch Eucharistiefeier - d.h. Danksagung an Gott - genannt. Eine rechtzeitige Einstimmung und Kenntnis des zu lesenden Textes ist wichtig, da die Texte aus der Bibel nicht immer einfach zu lesen sind. Für diesen Dienst ist es wichtig, eine klare und deutliche Aussprache zu haben und die Texte gut und verständlich zu lesen.

Bei den Fürbitten gibt es je nach Anlass des Gottesdienstes schon fertig vorbereitete Texte, es können situationsbedingt ebenso vom Lektoren oder Priester aktuelle Fürbitten formuliert werden. Hierzu erfolgt die Absprache mit dem Priester, der die Leitung der Feier hat.
Akustisch werden die Stimmen durch Mikrofone in der Kirche verstärkt, damit jeder die Möglichkeit hat, den Text zu verstehen.

In regelmäßigen Abständen von einigen Wochen treffen sich die Lektoren mit oder auch ohne den Pfarrer zur Absprache der nächsten Termine.

Die nächste Planaufstellung findet am 29.03.2017 um 19.00 Uhr in den Begegnungsräumen statt.

Aktueller Lektorenplan: icon Lektorenplan vom 31.01.17 bis zum 02.04.17