Chronik
1886 am 19.09. – erster Gottesdienst in Weißensee
1887 am 09.10. – Einweihung der Wellblechkapelle (heutige Börnestraße)
1890
am 18.05. – Glockenweihe mit Namensgebung St. Josef
1895 am 18.05. – Erhebung der Kuratie zur selbstständigen Pfarrei St. Josef
1897/1998
– Beschlüsse des KV zum Bau einer neuen Kirche
1898 am 07.08. – Grundsteinlegung der St.- Josef - Kirche (heutige Behaimstr.)

am 08.12. – Richtfest der St.- Josef - Kirche
1899 am 04.06. – Kirchweihe der St. - Josef - Kirche
1900 am 01.04. – das neuerrichtete Pfarrhaus wird bezogen
1902
– Gründung des Gemeindekindergartens
1906 am 01.04. – die neugebaute Gemeindeschule wird bezogen
1943 am 26.11. – erste Kriegszerstörungen des Daches
1945 am 26.02. – Brandbombe zerstört Dach, Turm und Orgelempore
1946
– Wiederaufbau des Turmes und Instandsetzung der Kirche
1948 am 16.05. – erster Gottesdienst in der wiedererrichteten Kirche
1952
– Einweihung der neuen Orgel, Vollendung von Turm und Uhr
1977
– Umbauten im Altarraum
1982/1984
– Neugestaltung des Altarraumes
1984 am 19.04. – erster Gottesdienst im neugestalteten Altarraum
1991 am 25.02. – Umzug der Theresienschule ins benachbarte Schulgebäude
1999 am 04.06. – 100 Jahre St. Josef in Berlin - Weißensee
2001
– Einbau der neuen Fenster

Kuraten und Pfarrer in der Gemeinde

1889 - 1893 Johannes Schmit
1894 - 1896 Franz Przyniczynski
1896 - 1901 Dr. Stanislaus Stephan
1901 - 1919 Wilhelm Waßmann
1919 - 1943 Karl Berg
1943 - 1973 Franz Radtke
1973 - 1986 Horst Rothkegel
1986 - 2001 Peter Roske
seit 2002
Bernd Krause