Fastenzeit - Tag 08

25.02.2021

Kiezgedanken

Wir laufen nebeneinanderher
und aneinander vorbei.
Oft stehen wir beieinander,
aber selten stehen wir einem anderen bei.

Einem anderen beistehen – Zeichen der Hoffnung.

Wir gehen zu Konzerten, zu Fußballspielen, zu Feiern.
Wir lernen Menschen kennen.
Es gibt ein Wiedersehen mit Freunden.
Wirkliche Begegnungen sind selten.

Sich begegnen – Zeichen der Freude.

Wir verschenken teure Dinge.
Wir gehen sparsam mit unserem Lächeln um,
und ein liebes Wort für den Nächsten kommt schwer heraus.
Den anderen glücklich zu machen, fällt uns schwer.

Einander glücklich machen – Zeichen der Liebe.

Text: Elisabeth Wiesbaum
„Manchmal spüre ich deine Nähe - Gebete“

Jüdischer Friedhof Weißensee, im Sommer 2020 - Bild: Privat