Fastenzeit - Tag 34

27.03.2021

NEUBEGINN

Mit dem heutigen Tagesevangelium (Joh. 11,45-57) beginnt langsam die Osteroktav und damit auch das Leiden und Sterben Christi. Gleichzeitig heißt es auch: „Aber er sollte nicht nur für das Volk sterben, sondern auch, um die versprengten Kinder Gottes wieder zu sammeln.“ (Joh. 11, 52). Der Tod Jesu ist auf der einen Seite tragisch und schmerzhaft, auf der anderen Seite aber auch ein Neubeginn für alle Gläubigen.

Draußen in der Natur sehen wir zu dieser Zeit die Ankündigung auf einen Neubeginn, der Frühling ist wahrscheinlich in seiner aktivsten Phase. Überall lassen sich Frühblüher finden. Krokusse, Schneeglöckchen, Tulpen oder auch schon Maiglöckchen. Vielleicht finden wir auch auf unserem heutigen Weg ein paar von ihnen.

Auch wir erleben hin und wieder einen Neubeginn. Was sind in unserem Leben die Vorboten dafür? Sind wir bereit Strapazen und einen langen Weg dafür aufzunehmen?

Vielleicht können wir auf der heutigen Tour darüber ein bisschen nachdenken.

Heute geht es nach Fangschleuse an die Löcknitz, welche Theodor Fontane schon in den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ beschrieben hat. Die Löcknitz ist ein Nebenfluss der Spree und 33km lang. Doch heute schauen wir uns nur einen kleinen Teil der langen Löcknitz an und starten am Bahnhof Fangschleuse.

Informationen zur Route

  • Route (komoot): Route
  • Wo geht es heute hin? Fangschleuse – an die Löcknitz
  • Wie lang ist die Tour? 9,51 km 
  • Ungefähre Dauer der Route: 3 Stunden

Anreise: Fangschleuse ist sowohl mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto super zu erreichen. Vom S+U Bahnhof Alexanderplatz fährt alle halbe Stunde der RE1 (nach Frankfurt Oder), nach ca. 30 Minuten erreicht man den Bahnhof Grünheide, Fangschleuse. Von hier aus geht es los. Auch auf dem Weg zurück kommt der RE1 (nach Brandenburg Hbf) alle halbe Stunde. Mit dem Auto fährt man von Weißensee aus über die A10 und ist nach ca. 50 Minuten da. Am Bahnhof Fangschleuse gibt es einen Parkplatz.

Hinweis zu Komoot:
Die Route ist oben über den Link zu öffnen. Dann kommt man zu den genauen Informationen der Route. Weiter unten ist ein Fenster zu finden mit einer Karte und der eingezeichneten Route. Es ist zu empfehlen, dies über ein Smartphone zu tun. Im Normalfall kann man diese auch vergrößern, ohne sich anmelden zu müssen.